Review | The Ordinary. – Sind die Produkte den Hype wirklich wert?

Wer ein bisschen aktiv in Social Media im Bereich Beauty unterwegs ist, hat bestimmt auch schon irgendwo und von irgendwem was von „The Ordinary.“ gehört. Die kleinen Fläschchen mit den Pipetten, so hat sich die Marke bei mir im Kopf festgesetzt. Ich finde auch, dass die Produkte mich mehr an ein Chemiebaukasten Set erinnern wie an Hautpflegeprodukte. Irgendwann habe ich mir aus Neugier die Produkte mal genauer angesehen, was nebenbei erwähnt sehr lange gedauert hat bei dieser Produktvielfalt. Bestellt habe ich meine 4 Produkte dann schließlich bei Asos.de, da ich die Seite kenne und von dem her auch wusste, dass die Sachen sicher bei mir ankommen ;-).

Ich glaube Hatice Schmidt hat auf Youtube mal erzählt, dass sie sehr gerne Hagebuttenöl verwendet und da ich einen hohen Wert auf ihre Meinung lege, habe ich mir dieses von „The Ordinary.“ mal genauer angesehen. Das Öl soll sehr gut Anzeichen der Lichtalterung und Hauterkrankungen reduzieren, was für meine ehemals zu Akne neigende Haut sich sehr gut angehört hat. Verwenden könnt ihr das Öl sowohl morgens wie auch abends aber ich verwende Öle lieber abends, da ich zum einen finde sie können über Nacht viel besser einziehen und wirken und zum anderen sind viele Öle eher weniger geeignet als Make up Unterlage. Meine Begeisterung für dieses Öl hält sich jedoch in Grenzen, es zieht zwar schön ein und fühlt sich auch gut an aber mehr kann es meiner Meinung nach auch nicht. Meine Haut ist nicht unreiner geworden aber mein aller liebstes Öl ist und bleibt Jojobaöl, dazu findet ihr hier eine ausführliche Review: https://schminkpanda.com/2017/03/26/review-jojoba-oel-wundermittel-gegen-akne/

Was mich allerdings sehr begeistert hat war die „AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution“. Dieses Peeling enthält keine Körner sondern wird auf das trockene Gesicht aufgetragen und für 10 Minuten drauf gelassen. Danach wird es mit Wasser abgewaschen und anschließend verwendet ihr normal eure Feuchtigkeitspflege oder ein Gesichtsöl. Das Peeling soll zum einen das Hautbild ebenmäßiger machen und gleichzeitig die Poren reinigen. Da ich oberflächliche Akne Narben habe kam dieses Produkt wie gerufen für mich und nach längerer Anwendung kann ich auch bestätigen, dass es mir geholfen hat meine „Flecken“ (wie ich sie nenne) deutlich zu schwächen so dass sie kaum mehr sichtbar sind! Worauf euch die Website von „The Ordinary.“ hinweist ist aber dieses Produkt zu verwenden wenn man schonmal mit Säure Peelings in Kontakt war, nicht jede Haut ist gleich und das solltet ihr unbedingt beachten. Da ich schon öfter bei Kosmetikerinnen Fruchtsäurebehandlungen hatte wusste ich dass meine Haut das gut verträgt, aber beim ersten Mal habe ich trotzdem sehr wenig verwendet. Außerdem solltet ihr ein par Tage nach der Anwendung Produkte mit Lichtschutzfaktor verwenden. Genaueres könnt ihr aber auch auf der Seite wo ihr es dann bestellen wollt nachlesen.

Da ich sehr dunkle Augenringe habe, hat mich die „Caffeine Solution 5% + EGCG“ sehr angesprochen. Diese soll Augenränder, Hautpigmentierungen und Schwellungen reduzieren, was sie bei mir auch auf jeden Fall tut! Ich verwende es je nach Bedarf morgens oder abends, obwohl es häufiger abends war (laut Hersteller morgens+abends). Von der Menge her habe ich für beide Augen nur einen Tropfen gebraucht, diesen habe ich zuerst ein bisschen verrieben und anschließend eingeklopft. Es fühlt sich zuerst ein bisschen klebrig an legt sich dann aber gleich wieder. Ich habe es benutzt nachdem ich abends mein Gesichtsöl aufgetragen habe.

Kurz gesagt: Es funktioniert und es wird mir wahrscheinlich Jahre halten!

Das letzte Produkt ist das „Niacinamide 10% + Zinc 1%“ Serum, welches das Auftreten von Hautunreinheiten und die Verstopfung der Poren reduzieren soll. Ich habe es nur morgens verwendet unter meiner Creme und nicht wie vom Hersteller empfohlen morgens und abends. Außerdem ist dieses Produkt nicht für die Behandlung von starker Akne geeignet, kann aber begleitend von richtigen Akne Produkten verwendet werden, so habe ich es zum Beispiel gemacht. Inzwischen benutzte ich es um kleine Hautunreinheiten zu vermeiden und für beide Zwecke hat es sehr gut für mich funktioniert. Für die Menge die man braucht entwickelt man irgendwann ein Gefühl, für mich ist es ungefähr ein Tropfen so wie er auf dem Bild dargestellt ist.

Mein Fazit zu den „The Ordinary.“ Produkten fällt wirklich positiv aus, ihr bekommt für wenig Geld wirklich hochqualitative Produkte die dazu auch noch so ergiebig sind, dass ihr sie gefühlt ewig verwenden könnt. Bis auf das Öl (welches an sich kein schlechtes Produkt ist) sind alle Produkte wirklich zu großen Favoriten von mir geworden und haben sich einen festen Platz in meiner Routine gesichert.

#Schminkpanda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s